Das musst du zum Work and Travel-Visum für Kanada wissen

Um dir den Traum von Work and Travel in Kanada zu erfüllen, musst du dich zunächst um ein entsprechendes Visum bemühen, dass dir das Arbeiten vor Ort überhaupt erst ermöglicht. Um das Visum zu erhalten musst du einige Voraussetzungen erfüllen und eines der begehrten Visa überhaupt erst ergattern.

 

Wer sich für ein Work and Travel-Programm entscheidet, will meistens ein Land kennenlernen, eine unvergessliche Erfahrung erleben, die Sprache lernen und die Reisekasse während der Zeit vor Ort aufbessern. Viele Länder bieten dir die Möglichkeit für Work and Travel und gerade Kanada befindet sich hoch im Kurs.

Australien liegt bei jungen Leuten, die sich für Work and Travel entscheiden zwar nach wie vor an der Spitze – Kanada holt aber merklich auf und wird immer beliebter, und zwar zu Recht. Kanada ist ein unglaublich vielfältiges Land und bietet sowohl eine atemberaubende Natur als auch pulsierende Metropolen.

Die „Once in a lifetime“-Chance

Um nun wirklich in Kanada nicht nur reisen, sondern auch arbeiten zu können, benötigst du ein Work and Travel-Visum. Mit dem sechs Monate gültigen Touristenvisum ist es zwar möglich das Land zu bereisen, dort zu arbeiten und Geld zu verdienen ist allerdings nicht erlaubt.

Für das Work and Travel-Visum musst du einige Voraussetzungen erfüllen, die du gründlich checken solltest, bevor du dich auf das Visum bewirbst. Zudem solltest du dir von vorneherein klar machen, dass das Work and Travel-Visum für Kanada nur einmal in deinem Leben ausgestellt wird, weshalb du die Chance dann auch wirklich nutzen solltest, wenn sie sich bietet, da sie nicht nochmal wiederkommt.

Diese Voraussetzungen musst du für ein Work and Travel-Visum erfüllen

Um ein Work and Travel-Visum zu erhalten musst du deutscher Staatsbürger und 18 bis 35 Jahre alt sein. Personen, die älter oder jünger sind haben keine Chance das entsprechende Visum zu bekommen und müssen entweder über ein Touristenvisum oder mit einem richtigen Arbeitsvisum in Kanada einreisen.

Weitere Voraussetzungen für das Visum sind neben dem Alter folgende:

  • Dein deutscher Reisepass muss mindestens so lange gültig sein wie das Visum gelten soll
  • Du musst ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag nachweisen
  • Dein Visums-Antrag erfolgt erstmalig
  • Du hast eine Auslandskrankenversicherung für die Zeit deines Kanada-Aufenthaltes
  • Du musst ein Konto mit mindestens C$2.500 (rund 1.800 €) vorweisen, um deine Kosten zu
  • decken
  • Du brauchst ein Rückflugticket oder musst zumindest über genügend finanzielle Reserven
  • verfügen, um dir eins zu kaufen
  • Das Visum gilt nur für dich und nicht für Angehörige (Kinder, Partner etc.)

Das Konto mit dem Betrag von C$ 2.500 muss erst bei der Einreise nachgewiesen werden, noch nicht bei der Beantragung des Visums. Auch als Staatsbürger einer anderen Nation hast du die Chance auf ein Work and Travel-Visum. Die entsprechenden Länder sind:

  • Australien
  • Belgien
  • Chile
  • Costa Rica
  • Kroatien
  • Dänemark
  • Estland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Hongkong
  • Irland
  • Italien
  • Japan
  • Lettland
  • Litauen
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Polen
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Schweden
  • Südkorea
  • Spanien
  • Taiwan
  • Tschechien
  • Ukraine
  • USA

Begrenzte Verfügbarkeit der Work and Travel-Visa

Die Work and Travel-Visa, die das Land Kanada rausgibt, sind jedes Jahr begrenzt. Wie viele Visa es im nächsten Jahr sein werden, gibt die kanadische Botschaft normalerweise immer zum Jahresende bekannt. Für das Jahr 2012 wurden 4.000 Visa ausgestellt, für das Jahr 2013 4.500 Visa und für 2014 4.200 Visa. Im Jahr 2014 war die erste Hälfte der Visa innerhalb von drei Stunden vergeben – der Rest wurde in einer zweiten Runde zugeteilt.

Wann der genaue Termin für die Visa-Vergabe sein wird, ist jedes Jahr aufs Neue ungewiss. In den Jahren 2013 und 2014 hat die Vergabe für dasselbe Jahr erst im Januar beziehungsweise Februar stattgefunden und auch 2015 verschiebt sich die Visa-Vergabe bis in den März. Der Grund dafür ist, dass der technische Bearbeitungsprozess geändert wurde, wodurch sich die Vergabe immer weiter in das Jahr hineinzieht.

Verpasse nicht die Visa-Vergabe

Für deine Planungen ist es natürlich ärgerlich, wenn du in wenigen Monaten losreisen wollen würdest, und immer noch keinen Bescheid hast, ob du ein Work and Travel-Visum erhältst. Wichtig ist daher, dass du im Internet täglich checkst, ob die Vergabe für die Visa schon freigeschaltet ist. Da die Visa nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben werden, ist es wichtig, dass du schnell bist.

Falls es nicht klappen sollte, kannst du dich auf eine Warteliste setzen. Immer wieder treten Leute trotz der einmaligen Chance von ihrem Visum zurück, das dann an die Nachrücker auf der Warteliste vergeben wird.

Bereite dich auf die Vergabe vor

Die Beantragung des Visums funktioniert nur über die Homepage der kanadischen Botschaft und dauert circa zwei Stunden. Wenn du dich schon vorher in das Thema und die Formulare einarbeitest, kann es auch schneller gehen.

Du solltest bei der Beantragung unbedingt alle nötigen Dokumente wie deinen Reisepass und das polizeiliche Führungszeugnis als elektronische Kopie auf deinem PC haben, da du diese Dokumente im Beantragungsprozess übermitteln musst. Nach der Beantragung des Work and Travel-Visums dauert es bis zu acht Wochen, bis du eine Bestätigung erhältst. Erst wenn du diese Bestätigung in den Händen hältst, ist dein Work and Travel-Aufenthalt in Kanada gesichert und dein Traum kann in Erfüllung gehen.

Kosten und Gültigkeit des Visums

Mit dem Work and Travel-Visum für Kanada darfst du maximal zwölf Monate im Land bleiben und dort arbeiten. Eine Mindestaufenthaltsdauer gibt es nicht. Entscheidest du dich nach sechs Monaten, deinen eigentlich geplanten Rückflug umzubuchen und noch weitere sechs Monate zu bleiben ist das kein Problem. So lange dein Visum gilt, darfst du dich problemlos zum Reisen und Arbeiten in Kanada aufhalten. Die Kosten für das Work and Travel-Visum liegen bei C$ 150, was ungefähr 110 € entspricht.

Erhältst du keine Zusage für dein Work and Travel-Visum, da die anderen schneller waren, kannst du es im nächsten Jahr wieder versuchen. Wichtig ist, dass du die Unterlagen auch für den nächsten Versuch aktuell hältst und sowohl dein Führungszeugnis als auch dein Reisepass noch gültig sind.

Alternativen zum Work and Travel-Visum

Wenn es gar nicht klappt oder sich im nächsten Jahr für dich nicht mehr die Möglichkeit ergibt, in Kanada zu reisen und zu arbeiten, kannst du über ein normales Touristenvisum in Kanada einreisen und dort Freiwilligen-Arbeit leisten.

Auf diese Weise verdienst du zwar kein Geld, um deine Reisekasse aufzubessern – kannst aber zum Beispiel von der kostenlosen Unterkunft an deiner Arbeitsstelle profitieren. Gerade auf Farmen ist diese Form der indirekten Bezahlung nicht unüblich – mit einem Touristenvisum ist das kein Problem, solange kein Geld fließt. Wenn du es dir leisten kannst nur zu reisen und gar nicht zu arbeiten, dann kannst du das mit dem Touristenvisum ebenfalls für sechs Monate in Kanada tun.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *